Handball

Endlich wieder ein Sieg für die Sportfreundinnen

In der Handball Weser-Ems Liga Nord der Frauen gewinnen die Sf Larrelt gegen HSG Harpstedt/Wildeshausen mit 21:20 (11:3). Trainer Jan Kaufmann haderte dennoch.

Emden. Die Handballerinnen der Sportfreunde Larrelt haben gegen die HSG Harpstedt/Wildeshausen den erhofften Sieg gefeiert. Trotz des  21:20-Erfolges haderte Trainer Jan Kaufmann aber nach der Begegnung mit der schlechten Leistung seines Teams im zweiten Spielabschnitt. "Gegen eine Spitzenmannschaft verlieren wir das sogar noch."

Die Gastgeberinnen begannen gerade im nicht immer sicheren Deckungsverband ganz stark, Harpstedt hatte kaum nennenswerte Torchancen. Nach acht Minuten führten die Emderinnen mit 3:1, die Gäste verkürzten zwar noch auf 2:3, waren danach aber völlig chancenlos gegen sicher wirkende Larrelterinnen.

SF Larrelt: Sievers, Lentz (12/8), Weniger (1), Kaufmann (2/1), Franzek (3), Kandt, Sina Hoofdmann (1), Lisa Bischoff (1), Oortgiese, Broer, Rasenack (1), Emmel

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 18. November.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige
Anzeige