Verletzungspech beim OHV

Handball: Neben Wilke de Buhr fällt wohl auch Kevin Wendlandt längere Zeit aus.

Der nächste auf der Verletztenliste des OHV: der Auricher Rückraumspieler Kevin Wendlandt. Foto: Udo Hippen

Aurich. Die Verletzenmisere beim Handballdrittligisten OHV Aurich weitet sich aus. Neben Wilke de Buhr hat sich am vergangenen Sonntag beim Spiel der Auricher in Bremen-Habenhausen auch noch Torjäger Kevin Wendlandt am Ellenbogen verletzt. Damit fallen neben den schon seit Saisonbeginn nicht einsatzfähigen Spielern Sven Seidler und Marek Mikeci zwei weitere Akteure aus.

08.11.2017, 00:01 Uhr