Noch eine schwere Partie

Handball, 3. Liga: Tabellenfünfter Leichlinger TV spielt morgen beim OHV Aurich

Will zu Beginn der nächsten Saison wieder nach Aurich zurückkehren, doch am Samstag steht er für den Leichlinger TV auf der Platte: der ehemalige OHV-Kreisläufer und Abwehrspezialist Jannes Hertlein. Foto: Udo Hippen

Von Theo Gerken

Aurich. Nach den beiden unglücklichen Heimniederlagen gegen den TuS Volmetal (25:26) und VfL Gummersbach II (26:29) kommt auf die Handballspieler des OHV Aurich am morgigen Samstag mit dem Tabellenfünften der dritten Liga West, dem Leichlinger TV, eine weitere schwere Aufgabe zu. Trainer Arek Blacha muss nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Sven Seidler, Marek Mikeci, Wilke de Buhr, Kevin Wendlandt und Tim Stapenhorst wieder mit einem „Notteam“ antreten, in dem zuletzt auch Jonas Schweigart nur bedingt mitwirken konnte.

„Der Fuß von Jonas war nach dem letzten Spiel wieder angeschwollen. Er hat diese Woche noch nicht trainiert und wird es heute Abend noch einmal probieren“, sagte Aurichs Trainer. Stapenhorst versuchte, beim Training mitzumachen. „Er kann noch nicht beschleunigen und hat noch Schmerzen“, sagte Übungsleiter Blacha.

01.12.2017, 11:49 Uhr