Noch viel mehr Potenzial: Die Larrelter Handballerinnen könnten weitaus mehr Tore erzielen, wenn sie ihre Chancen besser nutzen würden. Hier ein Abschluss von Lisa Knoop. Archivfoto: Hinrich Wilken

Larrelter Frauen atmen auf

Handball, Landesklasse Nord Damen: TuS Augustfehn - SF Larrelt 18:25 (9:13)

Er kann im Moment nicht zufrieden sein: Larrelts Trainer Jan Kaufmann. Die Sportfreundinnen warten seit über zwei Monaten auf einen Sieg. Archivfoto: Wilken

Larrelts Handballdamen sind in der Abstiegszone gelandet

Handball, Landesklasse Nord Damen: SF Larrelt – Hatten-Sandkrug 19:26 (13:13)

Wird sein altes Team unterstützen: Rückraumspieler Renke de Buhr. Archivfoto: Udo Hippen

Optimistisch in die Partie beim MTV Braunschweig

Handball, 3. Liga: Der OHV Aurich hat Renke de Buhr reaktiviert.

Sieg oder Remisfür die Larrelter Handballerinnen (in blau)? Da gehen die Meinungen auseinander. Foto: Wilken

Sieg oder Remis?

Frauen-Handball, Landesklasse: SF Larrelt - HSG Wilhelmshaven II 24:24 (11:13)

Ein ungewohntes Farbenspiel in der Begegnung der HSG Emden gegen SF Larrelt: Nach seiner langen Verletzungspause trifft HSG-Spieler Julius Tönjes (Nummer 7) wieder. Foto: Hinrich Wilken

HSG dominiert Derby

Handball, Regionsoberliga: HSG Emden - SF Larrelt 30:18 (11:10)

Steht diesmal vor einer ganz schweren Auswärtshürde beim Tabellennachbarn SV Bernburg: der OHV Aurich - hier Kreisläufer Jannes Hertlein im Spiel gegen den VfL Fredenbeck am vergangenen Wochenende.  Archivfoto: Udo Hippen

Der OHV hat jetzt vier Spiele in der Ferne

Handball, 3. Liga: Der Auswärtsmarathon der ostfriesischen Handballer startet morgen in Bernburg.

Die Oldenburgerinnen packten immer wieder ordentlich zu: Hier bekommt es Larrelts Franziska Weniger zu spüren.  Foto: Wilken

Großer Frust bei Larrelts Handball-Frauen

Frauen-Handball, Landesklasse Nord: SF Larrelt - VfL Oldenburg IV 18:19 (10:9)

Sein Einsatz gegen den VfL Fredenbeck ist noch fraglich: Der OHV-Linksaußen Karlo Oroz kämpft zurzeit mit einer Leistenverletzung. Archivfoto: Stefan Hellmich

Keine Ruhepause für den OHV Aurich

Am Samstag um 19 Uhr ist der Tabellenvierte Fredenbeck bei den ostfriesischen Drittliga-Handballern zu Gast

Setzt sich immer wieder gut in Szene und erarbeitet sich ordentliche Wurfpositionen: OHV-Spieler Karlo Oroz guckt sich den gegnerischen Torwart aus.  Foto: Hippen

Der OHV baut auf den Heimvorteil

Handball, 3. Liga Nord: Die Auricher empfangen zum Derby Altjührden

Die Abwehr steht: Die OHV-Spieler stellten einen stabilen Block, sodass die Schweriner Angreifer aus dem Rückraum wenig Durchschlagskraft entfalten konnten. EZ-Bild: Hippen

Dritter Heimsieg in Folge

Handball, 3. Liga Nord: OHV Aurich - Mecklenburger Stiere Schwerin 25:23 (13:10)