Fußball
Faktencheck

Halten sich Zuschauer bei Sportveranstaltungen an Corona-Regeln?

Es läuft bisher ganz gut.

Von Dirk de Vries

Ostfriesland. So eine Saison haben die Sportler noch nicht erlebt: Bei den Sportveranstaltungen gibt es klare Hygiene- und Abstandsregeln aufgrund der Corona-Pandemie. Das dient dazu, dass Sportveranstaltungen überhaupt mit Zuschauern stattfinden können und beispielsweise die Fußballer nicht sogenannte Geisterspiele abhalten müssen. Aber haben sich die Zuschauer bisher daran gehalten?

Fußball

Ja, die Vereine standen und stehen vor großen Aufgaben, um die Zuschauer alle daran zu erinnern, dass es bestimmte Regeln gibt. Ab 51 Zuschauern müssen alle sitzen. Das ist schon für viele Vereine die erste Hürde. Beim Spiel des TuS Eintracht Hinte gegen die SG Rot-Weiß/Kickers II am vergangenen Wochenende brachten die Zuschauer eigenen Stühle mit. Gut geklappt haben diese Kontrollen schon beim Ostfriesland-Cup. Sowohl die Larrelter als auch die Middelser verdienen sich hier Bestnoten.

In den bisherigen Punktspielen ist das erste Heimspiel des BSV Kickers erwähnenswert. Alle, auch auf der Stehtribüne, mussten sitzen und haben sich daran gehalten - beim Anpfiff saßen alle Zuschauer. In allen Stadien und auf allen Plätzen gab es auch entsprechende Ansagen der Ordner. Bei den Einlasskontrollen müssen sich zudem alle Zuschauer in entsprechende Listen eintragen, um eventuelle Infektionsketten nachzuverfolgen, oder die Zuschauer hinterher entsprechend zu informieren.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 15. September sowie im ePaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN