Sportgesicht der Woche: Julian Stöhr spielte gegen Bayern

Der Emder spielte in der Jugend bei SF Larrelt und Kickers. Im DFB-Pokal stand er nun gegen den FCB auf dem Platz.

Eine große Herausforderung für den Fußballer aus Emden: Der Linksverteidiger Julian Stöhr ackerte in der DFB-Pokal-Partie unter anderem gegen den Bundesliga-Star Thiago Alcántara. Hauptsächlich bekam er es aber mit Franck Ribéry zu tun, mit dem er nach dem Spiel die Trikots tauschte. Foto: KBS-Picture/dpa

Emden. Für den SV Drochtersen/Assel war die DFB-Pokal-Heimpartie gegen den FC Bayern München ein Jahrhundertspiel. Für den Emder Julian Stöhr, der für die Drochtersener zum Einsatz kam, war es das bisher aufregendste Spiel seines Lebens. Auch wenn er für sein Regionalliga-Team erst in der 81. Minute eingewechselt wurde, freute sich der Emder riesig, dass er gegen den erfolgreichen Bundesligisten spielen durfte. Mit dabei waren rund 40 Verwandte und Freunde aus Emden und Umgebung, die zusammen in einem Bus nach Drochtersen (Landkreis Stade) reisten und Stöhr bei seinem Auftritt anfeuerten.

Wie kam es dazu, dass der Emder gegen den Bundesligisten spielen durfte? Den ausführlichen Hintergrundbericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 23. August 2018 oder im ePaper.

23.08.2018, 13:05 Uhr
Über den Autor
Stefan Hellmich Redakteur Sport bei der EZ seit: 2010
Telefon: 04921-8900441