Hybridrasen ist Thema im Sportausschuss

Die Emder FDP-Fraktion will wissen, ob die Mischung aus Natur- und Kunstrasen eine Alternative darstellt zu Rasenplätzen oder Plastik-Teppichen.

Der Ostfrieslandklassist verspricht sich von dem Anlegen eines Hybridrasens viel: Das entsprechende Testfeld bei FT 03 Emden wurde während der Sommer-Sanierung des Platzes angelegt. Foto: Stefan Hellmich

Emden. Das Thema Hybridrasen soll auf die Tagesordnung des nächsten Sportausschusses gesetzt und dort verhandelt werden. Einen entsprechenden Antrag hat der FDP-Fraktionsvorsitzende Erich Bolinius jetzt gestellt, teilte er mit.

Hintergrund ist, dass auf dem Sportplatz des Vereins FT 03 Emden an der Petkumer Straße gerade ein Testfeld angelegt wurde, auf dem der Hybridrasen in der Praxis getestet werden soll. Hybridrasen ist eine Mischung aus Kunst- und Naturrasen. Politiker und Sportfunktionäre hoffen, dass sich der Hybridrasen bewährt.

11.08.2017, 00:01 Uhr
Über den Autor
Jörg-Volker Kahle Redakteur Sport bei der EZ seit: 1985
Telefon: 04921-8900440