Boßeln
Boßeln

Hoffentlich spielt das Wetter mit

Für die Emder stehen lösbare Aufgaben an.

Von Dirk de Vries

Emden/Hinte/Krummhörn. Es sind bange Blicke, die die Boßlern gen Himmel richten. Während der alte Friesensport bei knackigen Temperaturen noch einigermaßen Spaß macht, sorgt anhaltender Regen nicht gerade für Begeisterungsstürme. Selbst wenn die Würfe noch so gut sind. Vielleicht erwischen die Frauen und Männer ja gerade ein paar regenfreie Stunden, um auf den Straßen in der Region gute Ergebnisse zu erzielen.

Die Frauen IV von „Good voran” Emden waren am vergangenen Wochenende so richtig sauer. Sie gehen mit Begeisterung zu den jeweiligen Punktspielen, werfen gerne im Wettstreit mit den Gegnerinnen die Boßelkugel. Wenn aber die andere Mannschaft aus wesentlich jüngeren Werferinnen besteht und dann auch noch eine ziemlich lange Strecke zu spielen ist, dann sehen die Emderinnen einen Wettbewerbsnachteil. Schlimmer noch: Das Boßeln macht ihnen dann keinen Spaß mehr. Diesen dringenden Ruf nach mehr Fairness hatte der 1. Vorsitzende von „Good voran, Klaus de Grave, losgelassen. Er sieht den Boßelsport im Ganzen in Gefahr.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 2. November sowie im ePaper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN