Emden
Feuerwehr-Einsatz

Zimmerbrand in der Innenstadt

Die Bewohner mussten evakuiert werden.

Emden. Ein Zimmerbrand in einer Dachgeschosswohnung hat in der Nacht zu Mittwoch Anwohner in der Großen Straße aufgeschreckt. Mehrere Personen wurden von den Einsatzkräften vorsorglich mit Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Zwei von ihnen wurden dort ambulant behandelt, konnten das Krankenhaus aber wieder verlassen, hieß es am Mittwoch.

Bei dem Einsatz wurden auch weitere Bewohner aus dem Gebäude über der ehemaligen Einhorn-Apotheke evakuiert. Ihre Wohnungen befinden sich unter dem Dachgeschoss, in dem es brannte. Laut Feuerwehr können sie zurzeit nicht zurück in das Haus. Die Dachgeschoßwohnung wurde durch das Feuer stark beschädigt. Die Brandursache ist noch unklar.

Die Feuerwehr wurde gegen Mitternacht alarmiert. Sowohl die Hauptberufliche Wachbereitschaft als auch die Freiwillige Feuerwehr rückten an. Die Einsatzkräfte brachen mehrere Zimmertüren mit dem entsprechenden Werkzeug auf, um die Räume zu untersuchen und festzustellen, ob sich weitere Personen in der Wohnung befinden. Alles in allem dauerte der Einsatz zwei Stunden.

Vor Ort waren der Löschzug der Emder Berufsfeuerwehr mit neun Feuerwehrleuten inklusive Drehleiter, die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte mit fünf Fahrzeugen, Atemschutznotfallgruppe und insgesamt 29 Feuerwehrleute. Hinzu kamen der Einsatzführungsdienst, der Brandabschnittsleiter, der Rettungsdienst, die Polizei und die Stadtwerke.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN