Emden

Wo ist der Emder Stadtwald?

Verein beklagt, dass noch zu wenig Emder von der 71 Hektar großen Anlage wissen. Von EZ-Redakteur JENS VOITEL Tel. 0 49 21 / 89 00 412

Emden. Stell´ Dir vor, es gibt einen Stadtwald und keiner weiß davon. So ähnlich klingt es, wenn der Verein ”Stadtwald Emden e.V.” von seiner Arbeit berichtet. Der Verein mit seinen fast 70 zahlenden Mitgliedern hat nämlich nach wie vor den Eindruck, dass der immerhin gut 71 Hektar große Emder Stadtwald in der Bevölkerung noch viel zu wenig bekannt ist. Das jedenfalls sagte gestern der Vereinsvorsitzende Erich Greve in einem Pressegespräch. Der Verein will jedenfalls für den Wald, der seit 2001 gepflanzt und gehegt worden ist, weiter Werbung machen. Unter anderem soll versucht werden, Kinder für das Kleinod zwischen Emder Flugplatz und Auricher Straße zu gewinnen.

”Ich bin mit meinen kleinen Kindern immer nach Hesel oder Aurich gefahren, wenn ich mal etwas Wald sehen wollte”, sagte gestern Neu-Vereinsmitglied Schengül Obes. Erst durch eine Führung des Stadtwald-Vereins sei sie auf das Gelände jenseits der Herderstraße gestoßen worden. Jetzt möchte sie als Mitglied helfen, den Stadtwald einer breiteren Bevölkerung bekannt zu machen. Die Diplompädagogin ist dann auch die Idee mit den ”Waldspielen” für 6 bis 10-jährige Kinder gekommen, die erstmals im August stattfinden sollen. An den Details wird noch gearbeitet.

Zwei Stunden

”Die Stadt hat zuletzt einen Kinderspielplatz eingerichtet. Vielleicht gibt das jetzt noch einmal neuen Schwung”, sagte Vereinsvorstand Greves gestern. Er selbst wies darauf hin, dass Spaziergänger locker zwei Stunden im Emder Stadtwald verbringen könnten, wenn sie denn die rund vier Kilometer langen Wege ablaufen würden.

”Der Wald ist nach zehn Jahren inzwischen auch als Wald zu erkennen”, betonte Vereinsmitglied Insa Wagner gestern. In den ersten Jahren war der Emder Stadtwald anfangs nur sehr licht. Inzwischen ist der Bewuchs naturgemäß sehr viel weiter. Hundebesitzer haben das übrigens längst erkannt.

Der ”Stadtwald Emden e.V.” hat auf einer Vollversammlung 2008 beschlossen, seine Aktivitäten über den Stadtwald hinaus auszuweiten. So will man weiterhin Baumfällaktionen in der Stadt ”sorgfältig beobachten” und sich um den Erhalt von Kastanienbäumen bemühen. Deshalb wird auch die gemeinsame Aktion mit dem Grünflächenamt und dem Fachdienst Umwelt zur Bekämpfung der Miniermotte fortgesetzt. Dazu sollen auch wieder sogenannte Pheromonfallen angeboten werden.

Der ”Stadtwald Emden e.V.” wird am kommenden Sonnabend vor der Emder Löwen-Apotheke mit einem Informationsstand auftreten. Dort soll auch über den Stadtwald berichtet werden. Damit dann doch noch ein paar mehr Emder ihren Stadtwald finden.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN