Emden
Große Übung

Wasserschutzpolizei trainiert in Emden

Klein trifft auf Groß beim Schlauchboot-Training im Neuen Binnenhafen: Mehrere Tage lang findet in Emden die Übung mit Einheiten aus der sogenannten Nordgruppe statt.

Emden. Wer in diesen Tagen am Emder Binnenhafen zu tun hat, wird die eine oder andere „Paradefahrt” schon beobachtet haben: Seit Montag findet dort ein Schlauchboot-Training der Maritimen Einsatzgruppe der Wasserschutzpolizei statt. Beteiligt sind Einheiten der sogenannten Nordgruppe mit Teilnehmern aus Emden, Wilhelmshaven, Brake, Bremen und Stade.

Mit ihren wendigen Wasserfahrzeugen übte die mobile Eingreiftruppe, die bei besonderen Gefahrenlagen, aber auch bei Demonstrationen oder Großveranstaltungen auf dem Wasser zum Einsatz kommt, auch am Dienstag wieder verschiedene Manöver. Dabei sausten die Schlauchboote am Autotransporter „City of St. Petersburg” vorbei - was ein interessantes Bild ergab: Im Vergleich zur flitzenden Flotte wirkte das Schiff, das rund 2000 Fahrzeuge aufnehmen kann, geradezu wie ein gigantischer Wal. Trainiert wird noch bis einschließlich Donnerstag, wie die Emder Wasserschutzpolizei auf Anfrage mitteilte.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN