Emden
Verkhersgeschehen

Trunkenheitsfahrt endet mit Unfall

Der 50-jährige Fahrer aus Emden überfuhr eine Verkehrsinsel und beschädigte ein Straßenschild.

Emden. Ein Mann aus Emden hat in der Nacht zu Sonntag betrunken einen Unfall verursacht.

Der 50-Jährige befuhr gegen 0.45 Uhr Emder mit seinem Mercedes Benz die Auricher Straße stadtauswärts. Zu diesem Zeitpunkt fuhr er bereits in Schlangenlinien. Am Ortsausgang überfuhr er eine Verkehrsinsel, beschädigte ein Straßenschild und verlor dabei Teile eines Außenspiegels. Schließlich wendete der Mann das Auto und fuhr in Richtung Innenstadt. Aufgrund eines platten Reifens wurde er aber zum Anhalten gezwungen.

Der Fahrer beabsichtigte, zusammen mit seinem 44-jährigen Beifahrer den Reifen wechseln. Zeugen, die den Vorfall beobachten, informierten die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten verschwiegen die beiden den Unfall. Erst die Zeugen vor Ort wiesen auf den Unfall hin.

Am Unfallwagen konnte neben dem platten Reifen auch ein beschädigter Außenspiegel festgestellt werden. Da ein Verdacht auf vorherigen Alkoholkonsum vorlag, führten die Beamten beim Fahrzeugführer ein Atemalkoholtest durch. Dieser zeigte das Ergebnis 1,43 Promille an. Auch der Beifahrer war erheblich alkoholisiert. Bei ihm ergab der Test 2,5 Promille. Beim Fahrzeugführer wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Dabei bemerkten die Beamten eine frische, leichte Kopfverletzung.

Der Mercedes wurde abgeschleppt. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Schadenshöhe liegt laut Polizei bei circa 500 Euro.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN