Emden

Traumstart für die Emder Eiszeit

Mehr als 1500 Besucher kamen allein am Eröffnungstag in die Nordseehalle.

Stimmungsvoll: Der Kronleuchter mit Diskokugel tauchte die Eisfläche in eisig-blaues Licht. Foto: Eric Hasseler

Emden. Es wurde eng in der Nordseehalle: Mehr als 1500 Gäste haben alleine am Eröffnungssamstag die Emder Eiszeit besucht. Bereits gegen 11 Uhr - eine Stunde nachdem die Tore öffneten - waren weit mehr als 100 Schlittschuhbegeisterte auf dem Eis. Gegen Mittag sausten dann sogar knapp 300 Läufer gleichzeitig über die Eisbahn, die mit 1100 Quadratmetern die größte Ostfrieslands ist. „Die Leute haben richtig auf das Eis gewartet”, sagte der hochzufriedene Projektleiter Holger Fresemann nach dem Start Am Samstagabend folgte in der Nordseehalle dann der Höhepunkt mit der offiziellen Eröffnungsfeier mit Live-Musik der Band Fearless und Hunderten Emdern, die vor der Bühne bis in die späten Abendstunden feierten. 



Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN