Emden
Softwarefehler

Telekomnetz in Ostfriesland war gestört

Ein Softwarefehler hatte zu der Panne geführt.

Von Nils Thorweger

Emden. Eine fehlerhafte Softwareaktualisierung hat am Donnerstagmorgen zu einer Störung im Festnetz der Deutschen Telekom in Teilen Ostfrieslands führt. Auch in Emden waren Anschlüsse betroffen. Wie die Telekom auf Anfrage mitteilte, habe es vereinzelt technische Störungen gegeben. "Diese haben dazu geführt, dass die Nutzung von Telefon, Internet und TV nur eingeschränkt möglich war", sagte ein Telekomsprecher. Nach Angaben der Telekom ist die Störung seit etwa 9 Uhr behoben. "Die betroffenen Kunden sind wieder am Netz."

Sollten Kunden nach der Behebung der Störung noch nicht telefonieren oder/und im Internet surfen können, empfiehlt die Telekom, die Telefonanlage oder den Router für eine Minute vom Netz zu nehmen und dann erneut zu starten. In den meisten Fällen wähle sich das Gerät dann korrekt ein. Wenn auch das nicht hilft, sollten sich die betroffenen Kunden beim Telekom-Service melden, damit die Leitung durchgemessen wird. Der Service ist unter der Nummer 0800 330 1000 erreichbar. Sollte die Wartezeit zu hoch sein, könnten die Kunden auch einen Rückruf vereinbaren.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.