Emden
Neuer Kreisverband

Tanja Meyer macht Politik in Satirepartei

"Die Partei" soll bald einen Kreisverband in Emden bekommen

Von Jens Voitel

Emden. Die ehemalige OB-Kandidatin Tanja Meyer will zusammen mit einigen Mitstreitern einen Emder Kreisverband der Satirepartei „Die Partei” gründen. Das ausgegebene Ziel: der Einzug in den Emder Stadtrat. Das kündigte der Emder Holger Davids-Giesenberg gestern gegenüber der Emder Zeitung an. Davids-Giesenberg hatte die Barfrau Tanja Meyer in ihrem OB-Wahlkampf unterstützt und war nach eigenen Angaben selbst bis vor Kurzem noch Mitglied der Grünen.

„Die Partei” ist 2004 von Redakteuren der Zeitschrift Titanic gegründet worden und hat bundesweit nicht nur zahlreiche Kreisverbände, sondern ist inzwischen auch mit zwei Mandaten im Europäischen Parlament vertreten. „Wir wollen ernsthafte Politik für Emden machen”, sagte Davids-Giesenberg. Die Satirepartei aber biete unter Umständen mehr Möglichkeiten, auch einen etwas ungewöhnlicheren Wahlkampf zu machen. Bislang hätten sich rund 30 Interessierte gemeldet, die am 31. Januar im „Grusewsky” (19 Uhr) die Gründung des Kreisverbandes in Angriff nehmen und erste politische Themen abstecken wollen.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN