Emden
Medizinische Versorung in Emden

Stadt will MVZ am Klinikum übernehmen

Der Emder Rat stimmt für den Weiterbetrieb des Medizinischen Versorgungszentrum in kommunaler Eigenregie. Damit wurde ein Baustein gegen den künftigen Ärztemangel gelegt.

Von Gaby Wolf

Emden. Auch wenn derzeit die Corona-Pandemie das alles beherrschende Gesundheitsthema zu sein scheint - in Emden bleibt auch die Frage nach der künftigen Versorgung durch Haus- und Fachärzte akut. Der Rat der Stadt hat daher beschlossen, das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) am Klinikum Emden aus der Trägergesellschaft der Kliniken Aurich-Emden-Norden (künftig: Zentralklinikum in Georgsheil) auszugliedern.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie im ePaper vom 30. Mai.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN