Emden
Verkehr in der Innenstadt

Stadt prüft jetzt die 120 000 Euro-Ampel

Emdens Oberbürgermeister will eine öffentliche Diskussion vermeiden. Die dafür notwendigen Haushaltsmittel werden erst im nächsten Jahr eingestellt.

Von Jens Voitel

Emden. Die Kosten für eine neue Ampel an der Kreuzung Petkumer Straße/Am Südbahnhof wird nach Einschätzung der Stadt rund 120 000 Euro kosten. Das geht aus einem Schreiben von Oberbürgermeister Tim Kruithoff hervor, das am Freitag an alle im Rat vertretenen Fraktionen gegangen ist. Danach ist die Verwaltung bereits dabei, die Aufstellung einer solchen Lichtzeichenanlage zu prüfen. Aufgrund fehlender Haushaltsmittel ist das Projekt aber vorsichtshalber schon mal ins nächste Jahr verschoben worden. Rund 90 000 Euro könnte nach Einschätzung des Bau- und Entsorgungsbetriebes die Ampel kosten, 20 000 Euro die notwendige Synchronisierung mit den vorhandenen Ampel-Anlagen an der Petkumer Straße sowie rund 10 000 Euro die Planungs- und Gutachterkosten.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 25. Februar sowie im ePaper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN