Emden
Partein

Spitze des SPD-Vorstands in Emden tritt zurück

Der Unterbezirk muss einen neuen Vorsitzenden und zwei Stellvertreter suchen. Genossen äußern Verständnis und Bedauern zugleich.

Von Axel Milkert

Emden. Die SPD im Allgemeinen und die SPD Emden im Besonderen kommen auf keinen grünen Zweig. Nachdem die Sozialdemokraten bei der Emder Oberbürgermeister-Wahl im September eine schwere Schlappe erlitten, hat nun die Führungsriege des Unterbezirks (UB) ihren Rückzug angekündigt. Die Partei muss sich auf die Suche nach einem neuen Vorsitzenden und zwei Stellvertretern begeben.

Vorsitzender Christian Röben und die zwei Vize Wibke Decker und Frank-Olaf Becker erklärten auf der jüngsten Unterbezirkssitzung, nicht mehr für ihre Ämter zur Verfügung zu stehen. In einem Schreiben an die Genossinnen und Genossen, das der Emder Zeitung vorliegt, heißt es: „Dieser Schritt ist keine spontane Reaktion, sondern das Ergebnis eines längeren Überlegungsprozesses.” Christian Röben war am Wochenende für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 20. Januar und im epaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN