Emden
Coronavirus

Spenden für Tafel rückläufig

Die Versorgung der Bedürftigen in Emden ist zunächst noch gesichert.

Von Jens Voitel

Emden. Die regelmäßigen Lebensmittelspenden für die Emder Tafel sind in den vergangenen Tagen spürbar zurückgegangen. Das bestätigte am Donnerstag Caritas-Geschäftsführerin Stefanie Holle auf Anfrage der Emder Zeitung. Sie vermutet, dass die Lebensmittel-Geschäfte, die zu den regelmäßigen Spendern der Tafel gehören, angesichts der Corona-Krise derzeit mehr Lebensmittel verkaufen - und damit weniger aussortierte Waren übrig behalten.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 13. März sowie im ePaper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN