Emden
E-Mobilität

So will VW die Elektro-Autos pushen

Die Süddeutsche Zeitung zitiert aus dem Forderungskatalog von dem Konzern-Vorstand Herbert Diess an die Politik. Gerade das Emder Werk spielt eine wichtige Rolle.

Emden. Sollte sich in Emden oder in der Region noch immer jemand skeptisch fragen, ob die Entscheidung von Volkswagen, in Emden künftig ausschließlich nur noch Elektro-Autos zu bauen, richtig ist, und wie VW die jährlichen 300 000 Elektro-Fahrzeuge, die künftig allein am Emder Standort gebaut werden sollen, überhaupt alle verkaufen will, der findet jetzt womöglich in einem Geheimpapier, aus dem die Süddeutsche Zeitung (SZ) gestern zitiert hat, ein paar Antworten. Danach hat Konzern-Chef Herbert Diess offenbar ganz klare Vorstellungen davon, wie die Politik auf Bundes-, Landes- und sogar auf kommunaler Ebene die Elektromobilität zu fördern hat. Beobachter sprechen bereits davon, dass Diess der Bundesregierung die notwendigen Gesetze diktiert, damit der rasante Transformationsprozess des Konzerns nicht nach hinten losgeht.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 20. März sowie im ePaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.