Emden

Sicher im KidsCafe

Pewsumer sollen dort essen und Hausaufgaben machen. Ehrenamtliche Helfer werden noch für Aufgaben gesucht.Von PETER SAATHOFF

Pewsum. Ein ”KidsCafé” bieten die lutherischen Kirchengemeinden Pewsum und Woquard nach den Sommerferien für Pewsumer Grundschüler im Gemeindehaus der lutherischen Kirchengemeinde an der Burgstraße in Pewsum.

Kinder können dort mittwochs von zwölf bis 16 Uhr kostenlos Mittag essen und dann Hausaufgaben erledigen und an Aktivitäten teilnehmen. Dafür werden noch ehrenamtliche Helfer gesucht.

”Kinder sollen im ”KidsCafé” für die Zukunft fit gemacht werden”, erzählt Diakonin und Projektleiterin Christine Kruse. Darunter fallen die Begleitung bei den Hausaufgaben und die Vermittlung von sozialen Komponenten. Ehrenamtliche Mitarbeiter sollen angesprochen werden, um für die Grundschüler zu kochen, bei den Hausaufgaben zu helfen oder Spiel- sowie Bastelangebote anzubieten. ”Es gibt vielfältige Möglichkeiten für Erwachsene, sich einzubringen”, erklärt Kruse. Es gebe beispielsweise einen Generationenaustausch für Kinder und Erwachsene. Die Mitarbeiter will Kruse bei den Tätigkeiten und Fragen unterstützen.

Damit die Kinder sicher beim ”KidsCafé” ankommen, arbeitet Kruse mit Grundschulleiter Thomas Radomski zusammen. Er informiert Lehrer, in dessen Klasse Kinder nach der Schule zum ”KidsCafé” gehen. Kein Kind soll sich allein auf den Weg zum Gemeindehaus machen müssen. ”Wir sorgen für eine sichere Begleitung”, macht Kruse deutlich. Nach dem Aufenthalt im ”KidsCafé” können die Kinder direkt nach Hause gehen oder per Bus vom Pewsumer Omnibusbahnhof in ihre Dörfer gefahren werden.

Das Projekt ist Teil der Initiative ”Zukunftsgestalten - allen Kindern eine Chance” von der lutherischen Landeskirche Hannover. Alle Kinder sollen die Gelegenheit erhalten, am schulischen, kulturellen sowie religiösen Leben der Gesellschaft teilhaben zu können. Durch die Initiative erhalten die Kirchengemeinden eine dreijährige, finanzielle Förderung, die das ”KidsCafé” ermöglicht. Weitere Kosten werden von den Kirchengemeinden durch Spenden sowie Kollekten übernommen.

Ganz wichtig ist es Kruse, dass alle Kinder - ungeachtet ihrer häuslichen Situation - aufgenommen werden. ”Hier ist jedes Kind willkommen.”

H Weitere Infos gibt es am Dienstag, 28. Juni, um 19 Uhr im Pewsumer Gemeindehaus.

H Weitere Infos gibt Christine Kruse per E-Mail unter diakonin.kruse@mail-kruse.de oder unter Tel. 0 49 27 / 23 90 09.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.