Emden
Polizei ist im Einsatz

Sechs Verletzte bei Massenkarambolage auf A 31

Auf der Autobahn 31 in Emden krachte es gleich mehrmals. Ausschlaggebend war ein kräftiger Hagelschauer.

Von Johannes Booken

Emden. Aufgrund eines kräftigen Hagelschauers und damit einhergehender Glätte ist es am Mittwochnachmittag zu mehreren Unfällen auf der Autobahn 31 in Emden gekommen. Nach Angaben eines Polizeisprechers wurden dabei insgesamt sechs Menschen leicht verletzt. Zehn Autos und ein Lkw wurden beschädigt. Von den Unfällen betroffen waren beide Fahrtrichtungen zwischen Emden Ost und Emden Mitte. 

Das war geschehen: Der erste Unfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Emden West und Emden Ost. Dort war ein Auto auf der rechten Fahrbahn wegen eines Hagelschauers ins Schleudern gekommen. Weitere Autos, die daneben und dahinter fuhren, prallten mit dem vorausfahrenden Fahrzeug zusammen und schoben sich teils untereinander. Drei Menschen wurden dabei verletzt.

Nahezu zeitgleich ereignete sich auf der Gegenfahrbahn in Richtung Emden West ein Unfall, bei dem ein Fahrzeug wegen der Glätte nach rechts in die Berme rutschte und danach links gegen die Leitplanke prallte. Währenddessen touchierte dieser Pkw einen Autotransporter. 

Doch das war noch nicht alles: Ein Auto und ein dahinterfahrendes Fahrzeug hatten zu spät die Absicherung der Polizei gesehen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem drei Menschen leichte Verletzungen davontrugen.

Anmerkung der Redaktion: Zunächst teilte die Polizei mit, dass es keine Verletzten gab. Diese Angabe korrigierte die Behörde am späten Nachmittag.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN