Emden

Schreyers Hoek unter persönlichem Feuerschutz

Der Brandschutz des Gebäudes am Alten Binnenhafen in Emden ist nicht mehr ausreichend. Aufgefallen ist dies durch eine Baumaßnahme in dem Hochhaus.

Von Stephanie Schuurman

Emden. Das markante, neunstöckige Gebäude am Alten Binnenhafen wird jetzt rund um die Uhr von einer Brandwache geschützt. Grund sind Mängel beim Brandschutz, die aufgrund einer Baumaßnahme in dem Hochhaus aufgefallen sind. Das Bauamt hatte dort eine unangemeldete Begehung durchgeführt und daraufhin die Brandwache angeordnet. Für weitere Brandschutzmaßnahmen wurde eine Frist gesetzt. Die Hausverwaltung ist bemüht, die Forderungen zu erfüllen. Welche es im Detail sind, ist noch nicht bekannt.

Auch ist offen, was mit den Bewohnern passiert, wenn die geforderten Maßnahmen nicht umgesetzt werden können. Ein Anwohner, der namentlich nicht in Erscheinung treten möchte, hat Sorge, dort nicht weiter wohnen bleiben zu können. Er schilderte gegenüber der EZ, dass zunächst das Treppenhaus von Blumentöpfen und abgestellten Rollatoren befreit worden sei, außerdem würden nun Feuerlöscher auf jeder Etage installiert.

2017, als es in London nach ein verheerendes Feuer im Greenfell Tower gegeben hat, hatte es seitens der Stadt noch geheißen, dass im Prinzip alle hohen Gebäude in Emden über die Drehleiter der Feuerwehr zu erreichen seien. Dies ist allerdings offenbar in Schreyers Hoek zumindest für die Einzimmer-Wohnungen im Mittelteil nicht der Fall.

Bereits im vergangenen Jahr wurden Einrichtungen in Emden aufgrund mangelnden Brandschutzes zunächst durch Feuerwachen überwacht beziehungsweise dann geschlossen. Darunter die Kindertagesstätten am Wasserturm und im Ökowerk sowie das Bunkermuseum.

Mehr dazu lesen Sie in der Emder Zeitung vom 9. Juli sowie im ePaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN