Emden
Verhandlung des Landgerichtes

Revision gegen Messerstecherurteil

Die Staatsanwaltschaft Aurich fordert mehr als 5 Jahre gegen den Angreifer aus Emden.

Von Martina Ricken

Aurich. Die Staatsanwaltschaft Aurich legt Revision gegen das Schwurgerichts-Urteil ein, mit dem am Mittwoch ein 60-jähriger Emder wegen versuchten Mordes und anderer Delikte zu einer Gesamtstrafe von fünf Jahren verurteilt wurde. Für den versuchten Mord sprach die Kammer eine Einzelstrafe von vier Jahren und zehn Monaten aus. Der Angeklagte hatte in der Nacht des 16. Januars eine vielfach geäußerte Bedrohung in die Tat umgesetzt und seinen früheren Nachbarn, der arg- und wehrlos war, durch einen Messerstich in den Bauch lebensgefährlich verletzt

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 7. September sowie im ePaper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN