Emden
Entwässerung in Ostfriesland

Regen bringt Schöpfwerke an ihr Limit

Die Pumpen des Emder Entwässerungsverbandes laufen seit Tagen auf Hochtouren.

Von Johannes Booken

Emden/Greetsiel. Langanhaltende und ergiebige Niederschläge lassen derzeit alle Pumpen des Emder Entwässerungsverbandes rund um die Uhr arbeiten. Jede Sekunde pumpen die Schöpfwerke an der Knock und in Greetsiel etwa 73 500 Liter Wasser in die Nordsee. Das entspricht etwa 400 Badewannen. „Das Entwässerungssystem hat mittlerweile seine Grenzen erreicht“, machte Jan van Dyk, Ingenieur des Entwässerungsverbandes, auf Nachfrage der Emder Zeitung deutlich. Seit Tagen wird in den Schöpfwerken Tag und Nacht im Drei-Schichtsystem gearbeitet. „Wir pumpen so viel wir können“, sagte van Dyk.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 26. Februar sowie im ePaper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS

JETZT BESTELLEN


Anzeige

UNSER CORONA-LIVEBLOG


GEMEINSAM IM NORDWESTEN


#emdenhilft


DER EZ-PODCAST

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN