Emden

Premiere von Repair-Café findet großen Zuspruch

Geht nicht? Gibt's nicht! In der Brückstraße hatte das Emder Repair-Café Premiere. Die Tüftler schraubten, hämmerten und löteten fast pausenlos.

„Kaufen Sie sich besser einen neuen Kopfhörer”: Nicht immer lohnt sich eine Reparatur. Foto: Axel Milkert

Emden. Erwachsene kennen das Ding als Höllenmaschine. Für den vierjährigen Mattes aber ist er bestimmt eines der besten Stücke aus seiner Spielzeugsammlung. Sonst hätte er ihn ja auch nicht mitgebracht, den kunterbunten Kinder-Kassettenrekorder mit angehängtem Mikrofon. Das ultimative Einstiegsmodell in die Welt der Soundsysteme ist kaputt. Tilman Neune, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Elektrotechnik der Hochschule, soll es reparieren. Wird er es schaffen?

Spannende Einzelheiten und Informationen über die erste Auflage dieser Art lesen Sie in der Emder Zeitung vom 21. Januar und im ePaper.



Kommentare
FOLGEN SIE UNS

AM SEEHAFEN

Anzeige
Anzeige