Emden
Emder Hafen

Niederländer liefern neuen Schlepper

Die Emder Schlepp-Betrieb GmbH erwartet im August einen Neuzugang. Das Unternehmen stellt sich damit auf größere Schiffe ein.

Von Axel Milkert

Emden. Vor knapp zwei Wochen wurde er zu Wasser gelassen, um den 20. August herum soll er in Emden eintreffen: der neue Schlepper für die Emder Schlepp Betrieb (ESB) GmbH. „Peter Wessels“ heißt der Neuzugang und ist das mit Abstand stärkste Schiff der ESB-Flotte.

Für das Traditionsunternehmen, dessen Wurzeln bis ins Jahr 1859 zurückreichen, sei die Entscheidung für eine Neuanschaffung auch Ausdruck von „Optimismus für den Hafen Emden“, unterstrich Geschäftsführer Frank Wessels im Gespräch mit der Emder Zeitung. Die Schiffe, die den Emder Hafen künftig anlaufen, würden größer, und da wolle man für die Zukunft gerüstet sein.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 20. Juli sowie im ePaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN