Emden
Folge 5

Neuer Teil der EZ-Serie "Die Befreiung Emdens"

Damenhandschuhe und das „Indianerlager“: Wie für Margaretha Kleen der Krieg in Logabirum endete

Von Edzard Wagenaar und Marten Klose

Dienstag, 1. Mai 1945, Logabirum: Die 18-jährige Margaretha Kleen erlebt dramatische Stunden. Sie hat sich mit einem unbefristeten Urlaubsschein in der Tasche von ihrer Arbeitsdienst-Stelle in der Lüneburger Heide abgesetzt und ist auf abenteuerliche Art und Weise quer durch Norddeutschland nach Ostfriesland zurückgekehrt. „Ich wollte einfach nur nach Hause“, erinnert sie sich. An diesem Tag erreicht sie endlich ihr Ziel. In der Feldstraße in Logabirum fährt ihr der Schreck in die Glieder. Im Lebensmittelladen stehen Soldaten in fremden, olivfarbenen Uniformen. Wohin jetzt? In den Wald flüchten? 

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 30. April sowie im ePaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN