Emden
Seefahrt

Neuer Rettungskreuzer für Borkum getauft

Das Schiff trägt den Namen "Hamburg", das Tochterboot heißt "St. Pauli". Die Zermonie war wegen Corona verschoben worden.

Bremen/Borkum. Auf den Namen "Hamburg" hat Moderatorin und Reporterin Anke Harnack am Dienstag in Bremen den jüngsten Seenotrettungskreuzer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) offiziell getauft. Das Spezialschiff ersetzte auf der Station Borkum seinen Vorgänger "Alfried Krupp". Die Zeremonie, die eigentlich in Hamburg stattfinden sollte, war ursprünglich schon im April vorgesehen und musste aufgrund der Corona-Krise verschoben werden.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 28. Juli sowie im ePaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN