Emden
Infrastruktur

Neuer Markt: Weniger Parkraum wegen Sanierung

Die Arbeiten in der Innenstadt laufen weiter. Jetzt wird ein Halteverbot eingerichtet.

Emden. Die Sanierung des Neuen Marktes wird fortgesetzt. Dadurch fallen die noch verbliebenen Parkplätze auf dem Platz weg, wie die Stadt mitteilte. „Für die nächsten Bauabschnitte ist es notwendig, dass weitere Flächen als Lagerraum und Bewegungsfläche für den Individualverkehr gesperrt werden”, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Stadt weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass auf den bereits fertiggestellten Flächen an der Südseite des Platzes nicht geparkt werden darf. Diese Flächen sind für Fußgänger und Sondernutzungen vorgesehen und müssen dafür freigehalten werden.

In Kürze werden daher auch weitere Halteverbote eingerichtet. Ferner weist die Stadt aus gegebenem Anlass darauf hin, dass die Flächen im Katergang ausschließlich Verkehrsteilnehmern mit einer Ausnahmegenehmigung sowie Schwerbehinderten mit Schwerbehindertenparkausweis zum Parken zur Verfügung stehen. Der Stadtordnungsdienst sowie die Polizei werden die Einhaltung der Regelungen, auch in den Abendstunden, verstärkt überwachen, schreibt die Stadt. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Vorhinweise und Beschilderungen auf dem Neuen Markt zu beachten und nicht unnötig zum gesperrten Bereich vorzufahren. Fußgänger und Radfahrer können die Bereiche weiter nutzen.

Bei der Baubesprechung am Neuen Markt, die immer dienstags vor Ort stattfindet, sind Anwohner, Vertreter der Gastronomie und des Handels immer herzlich willkommen, um sich zu informieren oder Hinweise in eigener Sache zu geben, so die Stadt.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN