Emden
Keine Mittel für eine 500 000 Euro-Investition

Neue Wege für Finanzierung des Van-Ameren-Bades?

Das Emder Bürgerbad muss davon abrücken, weiter alles alleine finanzieren zu wollen, sagt der scheidende Vorsitzende.

Von Jens Voitel

Emden. Wenn Carl van Dyken am kommenden Donnerstagabend auf der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Van-Ameren-Bad die Bilanz des vergangenen Jahres vorstellt und das Fazit seiner vierjährigen Amtszeit als Vorsitzender zieht, dann wird er wieder über einen finanziell gesunden, mitgliederstarken, vor allem aber weiterhin sehr rührigen, äußerst motivierten und in der Bevölkerung ungewöhnlich beliebten Verein berichten können. Und dann wird van Dyken an den Grundfesten des 1993 gegründeten „Bürgerbades“ rütteln. Zumindest ein bisschen. Denn er ist davon überzeugt: „So kann es nicht weitergehen.“

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 10. März sowie im ePaper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN