Emden
Gerichtsverhandlung

Nachbarschaftsstreit mündet in Attacke

Nach dem Angriff mit einer Gartenharke hat das Emder Amtsgericht einen Mann zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Von Ann-Kristin Hoge

Emden. Weil er seinem Nachbarn mit dem Holzstiel einer Gartenharke in den Nacken geschlagen hat, ist ein 53 Jahre alter Mann vor dem Amtsgericht Emden zu einer Freiheitsstrafe von sieben Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Der Emder schlug im vergangenen Oktober zu, weil sein Nachbar vor dem Mietshaus gemeinsam mit einem Kollegen einen Fliederbaum fällte. „Sie nehmen mir die Luft zum Atmen“, soll der Verurteilte damals „gefaselt“ haben, bevor er zur Harke griff, sagte ein Zeuge und Freund des Opfers vor Gericht aus.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 10. Juli sowie im ePaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN