Emden
Gericht

Nach brutalem Tod: Anklage gegen zwei Männer erhoben

Im Dezember war ein 27-jähriger Emder in seiner Wohnung tödlich verletzt worden. Zwei Tatverdächtige sind nun angeklagt worden.

Emden. Nachdem ein 27-Jähriger bei einer Feier in seiner Wohnung in Emden tödlich verletzt worden ist, hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen zwei Männer erhoben. Einem 20-Jährigen wirft die Behörde laut Mitteilung vom Dienstag Mord aus niedrigen Beweggründen vor. Er soll sich vom Opfer, in dessen Wohnung die Feier im Dezember stattfand, nicht respektvoll genug behandelt gefühlt haben, und auf den Gastgeber eingeschlagen haben.

Gemeinsam sollen die zwei deutschen Angeschuldigten dann auf den Kopf des am Boden Liegenden eingeschlagen und eingetreten haben. Das Opfer starb demnach infolge schwerer innerer Verletzungen. Dem zweiten Angeschuldigten, der ebenfalls 20 Jahre alt ist, wird Totschlag zur Last gelegt. Das Landgericht Aurich hat noch nicht über die Eröffnung des Hauptverfahrens entschieden.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN