Emden
Emder innenstadt

Museumsnacht lockt Tausende Besucher

Alle Ender Einrichtungen sind sehr zufrieden mit der Resonanz.

Von Axel Milkert

Emden. „Ein Mond ist guter Dinge.” So heißt ein Gemälde von Max Ernst. Es hängt in Kunsthalle gleich hinter der Tür zu den Ausstellungsräumen in der ersten Etage. So viel Zuversicht der leuchtende Mond des Künstlers verströmt, so zufrieden waren am Samstag auch sämtliche Teilnehmer der 17. Emder Museumsnacht. Die stand unter dem Motto „Mondsüchtig” und bescherte den einzelnen Häusern (und einem Schiff) zum Teil enorme Besucherzahlen. 

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 12. August sowie im ePaper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.