Emden
Infrastruktur

Mit dem ICE ohne Stopp an die Küste

Die Deutsche Bahn bietet ab Juli drei Monate lang eine schnelle Zugverbindung von München nach Norddeich Mole an. Täglich soll der ICE dann in Emden halten.

Von Jens Voitel 

Emden. Diesmal war die Deutsche Bahn eher zu schnell als zu spät: Nach der Berichterstattung der Emder Zeitung über die ab dem 3. Juli geplante ICE-Verbindung von München über Emden nach Norddeich ist die Direktverbindung erst einmal wieder aus der DB-App verschwunden. Zur Beruhigung der Bahn-Freunde: Es war ein technischer Fehler, der ICE kommt aber wirklich. „Die Bahn plant, ihr touristisches Angebot zu erweitern“, bestätigte eine Sprecherin gestern gegenüber der EZ. Dazu gehöre auch die Strecke München-Norddeich. Ostfriesland bekommt also erstmals einen regelmäßigen ICE - zumindest bis zum Herbst.

Dem Vernehmen nach war die Verbindung versehentlich etwas zu früh in den Online-Fahrplan geraten. Zeit und Streckenführung waren allerdings bereits sehr konkret. Danach fährt der ICC in München kurz nach 8 Uhr in Bayern los und ist gegen 16 Uhr in Ostfriesland. Dies kann sich im Detail allerdings noch ändern. Die Strecke führt über Kassel und Münster. Auch der Fahrpreis steht noch nicht fest. 

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 4. Juni sowie im ePaper.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN