Emden
Emden

Kurzarbeit auf neuem Rekordwert

Die Corona-Krise macht sich auf dem Arbeitsmarkt in Ostfriesland bemerkbar.

Von Jens Voitel

Emden/Leer. Die Kurzarbeit zwischen Emden, Leer und Wittmund hat im Mai einen erneuten Höchststand erreicht. Bis Ende des vergangenen Monats sind 5275 Anzeigen auf Kurzarbeit bei der Agentur für Arbeit Emden-Leer eingegangen. Dahinter verborgen sind 63 902 Arbeitnehmer. Im April waren es noch 52 470 Personen bei insgesamt 4466 Anzeigen von ostfriesischen Unternehmen und Betrieben. Diese Zahlen gehen aus dem jüngsten Arbeitsmarktbericht hervor, der gestern vorgelegt worden ist. Danach werden die Auswirkungen der Corona-Krise immer deutlicher. Und ein Ende ist bekanntlich erst einmal nicht in Sicht. Auch die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk ist weiter deutlich angestiegen und liegt weit über den Wert des Vorjahres. Die Krise hat die Region also fest im Griff. Betroffen sind nahezu alle Branchen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 4. Juni sowie im ePaper.
Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN