Emden

Kunst und Kirche lotsten die Menschen zu den Mühlen

Gestern 19. Deutscher Mühlentag. Von PATRICK PLEWE Tel. 0 49 21 / 89 00 419

Emden. Einen Gottesdienst gab es, Kunst wurde ausgestellt, und Brot wurde auch gebacken. Am 19. Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag haben sich die ostfriesischen Verantwortlichen viel einfallen lassen, um Einheimische wie Touristen in ihre Mühlen zu lotsen.

Bei strahlendem Sonnenschein nahmen viele das Angebot auch wahr und unternahmen einen Spaziergang oder eine Fahrradtour zur Mühle ihrer Wahl.

Glückliche Künstler

Die Mühle in Rysum stand ihnen dabei über das ganze Pfingstwochenende offen. Über die drei Tage hatte Karla Fischer dort zum 16. Mal eine Kunstausstellung auf die Beine gestellt. Skulpturen, Malereien, Fotografie und Holzarbeiten von 18 Künstlern - so viele wie noch nie - konnten von den Besuchern unter die Lupe genommen werden. ”Das Wetter ist gut, die Resonanz noch besser und die Künstler glücklicher, weil sie dadurch mehr verkaufen”, sagte Fischer. Auch Volker Hischen, zweiter Vorsitzender der Interessengemeinschaft Rysum, die sich um die Mühle kümmert, war sehr zufrieden. ”Es ist erfreulich, wie viele mit dem Fahrrad von Greetsiel oder Emden hierher kommen.”

Letzte Predigt von Voges

Einen ökumenischen Gottesdienst gab es gestern an der Johanna-Mühle auf dem Marienwehrster Zwinger. Alle Sitzplätze waren belegt, als Superintendent Friedhelm Voges seine letzte Predigt in Emden hielt. ”Das war ein schöner Rahmen dafür”, sagte Voges, der bekannte, den Gottesdienst im Freien mit einem weinenden Auge erlebt zu haben. ”Wie sich die Leute heute von mir verabschiedet haben, geht nicht spurlos an mir vorbei.”

Ein klein wenig geärgert hat sich gestern Bernd-Thomas Martens. Der Vorsitzende des Larrelter Dorfvereins hätte seine Windmühle gerne in Aktion gezeigt. ”Leider ist viel zu wenig Wind. Deswegen können wir unseren Besuchern nur erklären, wie der Mahlvorgang abläuft, es ihnen aber nicht zeigen.” Dafür wartete der Verein aber in der Teestube oder an der Brotbackmaschine mit Kulinarischem auf.

H Mit Aktivitäten wurde der Mühlentag auch an den Mühlen in Hinte, Pewsum, Uttum, Greetsiel und Norden gefeiert.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN