Emden
Dampfer verlässt Meyer Werft

Kreuzfahrtschiff auf dem Weg nach Eemshaven

Am Mittwochmorgen hat die „Spectrum of the Seas“ die Reise über die Ems nach Eemshaven angetreten.

Papenburg. Mit rund 12 Stunden Verspätung hat das neugebaute Kreuzfahrtschiff „Spectrum of the Seas“ am Mittwochmorgen die Meyer-Werft in Papenburg in Richtung Nordsee verlassen. Die Emsüberführung war am Dienstag verschoben worden, weil der Wasserstand des Flusses laut Werft zu hoch war. Von Papenburg aus wurde der 347 Meter lange Kreuzer über die Ems ins Meer überführt.

Die Fahrt verlaufe glatt, sagte ein Werftsprecher am Nachmittag. „Wir sind pünktlich um halb zwei durch Weener gefahren.“ In der Nacht sollte das Schiff das Emssperrwerk passieren, um dann am Donnerstagmorgen gegen 7.00 Uhr den niederländischen Hafen Eemshaven erreichen. Er ist für das Schiff der letzte Stopp vor der Nordsee. Weitere Verschiebungen seien wegen Wind und Wetter allerdings möglich, wie die Werft mitteilte.

Für die Meyer-Werft ist es die 38. Überführung auf der gestauten Ems. Das Spektakel lockt jedes Mal Tausende Schaulustige an, Zehntausende verfolgen es im Internet. Umweltschützer kritisieren die Belastung für den Fluss und seine Ufer.

Hier geht es zur Bildergalerie und im Folgenden bieten wir Ihnen einen Livestream:

Kommentare
FOLGEN SIE UNS

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.


Anzeige