Emden
Corona-Auswirkungen

Kein Vatertag wie sonst: Verbote und Kontrollen geplant

Die Polizei in Ostfriesland hat bereits im Vorfeld Kontrolle angekündigt. Die Emder Zeitung zeigt, was erlaubt ist und was nicht.

Aurich/Hannover. In Corona-Zeiten ist auch am Vatertag alles anders: Ausflügler - auch Väter - müssen sich an Christi Himmelfahrt (Donnerstag) angesichts der Corona-Pandemie auf Kontrollen und Verbote einstellen. Der Landkreis Aurich untersagte Gaststätten- und Restaurantbetreibern den Außer-Haus-Verkauf von Alkohol, am Tisch dürfen aber alkoholische Getränke serviert werden.

Im Kreis Stade kündigte die Polizei Kontrollen an - ebenso wie in Hannover oder den Landkreisen Uelzen und Harburg. Vor allem an beliebten Treffpunkten wie am Maschsee oder am Steinhuder Meer will die Polizei Hannover präsent sein.

Die typischen Bollerwagentouren mit Teilnehmern aus mehr als zwei Haushalten kann es nach der landesweiten Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie nicht wie üblich geben. Danach muss nämlich in der Öffentlichkeit soweit möglich ein Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten werden, ausgenommen sind nur Personen aus dem eigenen oder einem weiteren Haushalt.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN