Emden

Kehrt Christian Diener zum TuS Pewsum zurück?

Fußball-Bezirksoberliga: Frühere Probleme mit dem Offensivspieler sollen keine Rolle mehr spielen.

Von SONJA BLOEMPOTT

Pewsum. Vor einem Jahr noch ist er aus dem Oberliga-Kader suspendiert, kurz vor Saisonschluss aber doch wiedergeholt worden, um im am Ende gescheiterten Abstiegskampf dem TuS Pewsum zu helfen: Christian Diener ist beim jetzigen Fußball-Bezirksoberligisten kein unbeschriebenes Blatt. Doch nach seiner kurzen Zeit beim ehemaligen Fußball-Oberligisten VfL Germania Leer soll der Offensivspieler nun in die Krummhörn zurückkehren.„Offiziell bestätigen kann ich den Wechsel natürlich erst, wenn der Vertrag unterschrieben ist”, sagte der Manager des TuS Pewsum, Eggo Schreitling, der Emder Zeitung gestern auf Anfrage. Die Unterschrift soll am heutigen Donnerstag erfolgen.

Schreitling plant mit einem Vertrag über eineinhalb Jahre, der mit Beginn der Rückrunde in Kraft tritt. Unstimmigkeiten zwischen Diener und der Mannschaft, die es im vergangenen Jahr gegeben hat und die zur Suspendierung des Spielers geführt haben, seien für Schreitling nicht mehr von Belang. „Eine zweite Chance muss man ihm geben, alles andere ist Schnee von gestern”, sagte er.

In der abgelaufenen Saison kam es zu einem Zerwürfnis zwischen Diener und einigen seiner ehemaligen Mannschaftskollegen beim TuS. Als dieses drohte auszuarten, trennte sich der Verein vorläufig von seinem erfolgreichen Torjäger.

„Die Personalie ist mit dem Mannschaftsrat abgesprochen und ich gehe auch davon aus, dass 90 Prozent der Spieler unvoreingenommen an die eventuelle Verpflichtung von Christian Diener herangehen werden”, kommentierte der TuS-Manager die aktuelle Situation. Schließlich stehe die Mannschaft inzwischen unter einer anderen Führung und die Zusammenstellung sei heute eine andere als damals. Die Voraussetzungen seien somit günstiger. Außerdem betonte Schreitling, dass Diener nicht allein für die „unglückliche Situation vor einem Jahr” verantwortlich war.

Ausschlaggebend für die Verpflichtung des 26-jährigen Emders ist der Handlungsbedarf in den Offensive. Schreitling: „Zwar kann Christian alle Positionen spielen, weil er eine exzellente Klasse hat. Dennoch müssen wir im Sturm aufrüsten, da Kai Hülsmann verletzungsanfällig ist und Ingo Ukena Rückenprobleme hat.”

Nach Informationen der Emder Zeitung hat Christian Diener gestern Abend erstmals am Training des TuS Pewsum unter Stephan Prause teilgenommen.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
ALLE INFOS ZUR WAHL
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.