Emden
Mitteilung der Emder Polizei

Jugendlicher auf Radweg überfallen

Die beiden Männer sind nach der Tat mit ihren Hunden geflohen. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Emden. Ein 16-jähriger Jugendlicher ist am hellichten Tag auf dem Radweg zwischen Wasserturm und Friesenhügel (Außer dem Beckhofstor) überfallen und bestohlen worden. Der Vorfall ereignete sich bereits am Dienstag, 12. Mai, wie die Polizei jetzt in einem Zeugenaufruf mitteilte. Demnach war Junge gegen 17 Uhr dort mit dem Rad unterwegs. In Höhe der Kleingartenkolonie kamen ihm zwei Männer mit Hunden entgegen. Einer der Männer stellte sich dem Schüler in den Weg, so dass dieser abrupt bremsen musste. Der Junge verlor dabei das Gleichgewicht und fiel hin, wodurch seine Geldbörse aus der Tasche rutschte. Der im Weg stehende Mann griff nach der Geldbörse und nahm sich daraus das Geld. Im Anschluss flüchteten beide Männer mit ihren Hunden stadtauswärts.

Der Mann, der sich dem Schüler in den Weg stellte, wird auf 25 Jahre und 1,80 Meter Größe geschätzt, mit sportlicher Statur und einem hellroten Basecap. Er trug um das Kinn einen schwarzen Vollbart. Er trug eine schwarzen Hose, schwarze Schuhe sowie einen schwarzen Wollpullover. Auffällig war ein „Cut“ an der rechten Augenbraue des Mannes. Sein schwarzer Hund war kniehoch. Der Begleiter soll gleichalt sein, etwa 1,90 Meter groß. Er trug eine auffällig rote Trainingsjacke und führte einen dunkelbraunen, kniehohen Hund mit sich. Hinweisgeber sollten sich bei der Polizei unter  0 49 21 / 89 10 melden.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS

JETZT BESTELLEN


Anzeige

UNSER CORONA-LIVEBLOG


GEMEINSAM IM NORDWESTEN


#emdenhilft


DER EZ-PODCAST

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN