Emden
Lokale Wirtschaft

„Jeder benötigt jetzt Unterstützung der Kunden“

Die Emder Zeitung sprach mit Citymanagerin Martje Merten über den Emder Einzelhandel und das Online-Geschäft.

Das Interview führte Ute Lipperheide

Emder Zeitung: Frau Merten, Sie haben sich als Citymanagerin auch die Aufgabe gesetzt, den Emder Innenstadt-Einzelhandel zu fördern. In Zeiten der Corona-Pandemie müssen ganz neue Wege beschritten werden. Gibt es Ideen, die sich in der Umsetzung befinden?

Martje Merten: Die aktuelle Lage bedeutet für den stationären Handel eine enorme Umstellung des eigentlichen Geschäftsbetriebes. Aber viele Einzelhändler haben darauf toll reagiert und direkt einen Liefer- und/oder Abholservice auf die Beine gestellt. Was nun im kleinen Maße schon angelaufen ist, versuchen wir aktuell zu bündeln und so Synergieeffekte zu erzeugen.

Emder Zeitung: Also als eine Art Online-Portal für Emder Einzelhändler?

Martje Merten: Unter dem Motto „Emden bringt’s – Bleibt zu Hause“ sammeln wir aktuell die selbstorganisierten Angebote. Unter www.einkaufen-emden.de kann man schon die ersten Stellen einsehen und so gezielt die lokalen Händler und auch Gastronomen unterstützen. Der nächste Schritt ist dann, alle Angebote zu bündeln und den Emder Einzelhandel und die Gastronomie gemeinsam zu präsentieren. Die Idee mündet zum Beispiel in einen gemeinsamen Lieferdienst, um Synergieeffekte zu schaffen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 27. März sowie im ePaper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN