Emden
Einsatz in Emden

Jarßumer Hafen: Großeinsatz der Feuerwehr

Der Tank einer Diesellokomotive war am Donnerstag gerissen.

Von Suntke Pendzich

Emden. Ein Riss im Tank einer Diesellokomotive hat am Donnerstagabend zu einem Großeinsatz der Feuerwehr am Jarßumer Hafen geführt. Da es nicht gelang, den Riss zu versiegeln, mussten die Einsatzkräfte mehr als 5000 Liter abpumpen, sagte Harald Janssen von der Hauptberuflichen Wachbereitschaft vor Ort. Es seien keine gefährlichen Stoffe in die Umwelt ausgetreten, sagte ein Sprecher der Eisenbahngesellschaft.

Geringe Mengen Diesel, die ins Gleisbett gelangt sind, wurden von der Feuerwehr abgestreut und aufgenommen. Zudem setzte die Feuerwehr Dronen ein, um eine mögliche Gewässerverunreinigung im Jarßumer Hafen auszuschließen.

Neben der Hauptberuflichen Wachbereitschaft waren auch die Ortsfeuerwehr Borssum, die Gefahrgutgruppe, die Dronengruppe sowie der Rettungsdienst im Einsatz.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.