Emden
Corona-Krise

„In der alten Wohnung würde ich abdrehen“

Aus dem Alltag einer Mutter und Erzieherin, deren dreieinhalbjährige Tochter die Kindertagesstätte nicht mehr besuchen darf.

Von Ute Lipperheide

Emden. Eigentlich geht es der kleinen Familie noch „gold“. Laura Storz, ihr Partner Hilko Beekhuis und ihre gemeinsame Tochter Mira (3) leben in einem gemieteten Haus in Wolthusen. Mira ist jetzt den ganzen Tag zu Hause. Ihre Kita, es ist die Kita Neue Heimat, hat - wie alle anderen auch - geschlossen. Ihre Mutter ist selber Erzieherin in der Kindertagesstätte St. Walburga. Streng genommen müsste sie ab und zu arbeiten, um die Notfallgruppe zu betreuen, aber in dieser Kita war es bisher nicht notwendig, eine solche Gruppe einzurichten. Die, die darauf Anspruch haben, sind in dieser Kita insgesamt nur drei Kinder, und für die haben die Eltern eine andere Lösung gefunden.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 25. März sowie im ePaper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN