Emden
Social Media

„Ich habe mit dem Ganzen wirklich nichts zu tun“

Ein 19-jähriges Emder Internet-Sternchen war für eine Nacht im Social-Media-Mittelpunkt - nun steht das Abitur an.

Von Patrick van Hove

Emden. Es ist ein kleiner Medien-Hype, den die 19-jährige Emderin Sara seit nunmehr zwei Tagen durchlebt. Nach einem Hacker-Angriff auf den Instagram-Account des Autoherstellers Mercedes-Benz, war ein Bild der angehenden Abiturientin veröffentlicht worden. Insgesamt 6,5 Millionen Menschen erreichte der Post und sorgte damit für tausende Nachrichten und eine unruhige Nacht bei der ostfriesischen Youtuberin. In einem Interview mit der Emder Zeitung ließ sie alles einmal Revue passieren.

Emder Zeitung: Und, Sara? Kannst du dein Handy schon wieder benutzen, oder steht es noch nicht still?


Sara: (lacht) Ich glaube, so oft und lange hat mein Handy ewig nicht mehr durchgeklingelt. Es haben sich nach dem Vorfall sogar Leute gemeldet, von denen ich schon seit mehreren Jahren nichts mehr gehört hatte. Das ist schon alles ziemlich verrückt.“


Das Ganze ist im ersten Moment bestimmt ein echter Schock. Wie war das für Dich?

„Um ehrlich zu sein, fiel es mir erst schwer, überhaupt richtig irgendwie darauf zu reagieren. Es schießen so viele Gedanken gleichzeitig durch den Kopf. Zuerst war ich überfordert und habe mit meinen Eltern gesprochen. Und wenn dann auch noch etliche unbekannte Menschen anfangen, einen auf Instagram zu beleidigen, wird es schon merkwürdig. Mittlerweile kann ich aber schon wieder darüber lachen.“

Das gesamte Interview und weitere Infos über Sara lesen Sie in der Emder Zeitung vom 7. Mai 2020.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN