Emden
Corona-Auswirkungen

Hilfe für Obdachlose am "Gaben-Zaun"

Mehrere Emderinnen initiieren Projekt in der Nesserlander Straße. Nachahmer werden dringend gesucht.

Von Johannes Booken

Emden. Sie haben es vor wenigen Tagen im Internet gesehen und waren sich direkt einig: Auch in Emden muss in Corona-Zeiten den Obdachlosen geholfen werden. Die Frauengruppe um Mandy Kruse tat sich umgehend zusammen - natürlich unter Beachtung der geltenden Kontaktsperre. Das Ergebnis ist ein mit Tüten bestückter Bauzaun in der Nesserlander Straße. Kruse betitelt ihn als „Gabenzaun“. „Hier können sich Obdachlose und andere Hilfsbedürftige Tüten nehmen“, sagte Kruse.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Emder Zeitung vom 28. März sowie im ePaper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS

JETZT BESTELLEN


Anzeige

UNSER CORONA-LIVEBLOG


GEMEINSAM IM NORDWESTEN


#emdenhilft


DER EZ-PODCAST

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN