Emden
Einsatz auf See

Große Suchaktion nördlich von Borkum

Am Montagnachmittag suchten 14 Schiffe nach einem Vermissten.

Borkum. Mehrere Schiffe haben am Montagnachmittag eine Suchaktion in der Nordsee durchgeführt. Ein niederländischer Fischkutter meldete etwa 80 Seemeilen nördlich von Borkum eine Person als vermisst.

Im Einsatz waren unter anderem zwei Einsatzschiffe der Bundespolizei Cuxhaven, die BP 81 Potsdam sowie die 24 Bad Bramstedt. Die Schiffe nahmen unverzüglich Kurs auf die gemeldete Position. Dort wurden sie durch den On Scene Coordinator bei der Suchakation eingebunden. Die Suche dauerte mehrere Stunden an, blieb aber erfolglos. Mit Einsetzen der Dämmerung wurde der Einsatz beendet. Die beiden Einsatzschiffe der Bundespolizei setzten ihren ursprünglichen Auftrag fort.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN