Emden

Exhibitionist tritt nach Polizisten

Die Polizei sucht nach dem Vorfall in Emden Zeugen.

Emden. Ein 37-jähriger Exhibitionist hat am Sonntagabend gegen 20:35 Uhr in der Ludwig-Uhland-Straße Anwohner und möglicherweise eine Gruppe von Minderjährigen belästigt. Wie die Polizeiinspektion Leer/Emden am Montagnachmittag mitteilte, hatte eine Anwohnerin den Mann dabei beobachtet, wie er in Höhe eines Mehrparteienhauses sein Geschlechtsteil entblößte und anfasste. Nach Angaben der Anwohnerin hatte sich während des Vorfalls ebenfalls eine Gruppe Minderjähriger auf der gegenüberliegenden Straßenseite befunden. Sie alarmierte daraufhin die Polizei, die den Emder nach einer kurzen Verfolgungsjagd zu Fuß stellte. Der 37-Jährige ließ sich zu Boden fallen, wehrte sich vehement und trat in Richtung der Einsatzkräfte. Die Gesichter der Beamten wurden hierbei nur knapp verfehlt. Daraufhin legten die Polizisten dem 37-Jährigen Fußfesseln an. Der Emder zeigte sich jedoch weiterhin aggressiv, beleidigend und drehte den Finger eines Beamten um, als dieser im Begriff war die Handfesseln zu justieren. Da der Mann über gesundheitliche Probleme klagte, zogen die Beamten einen Rettungswagen hinzu. Außerdem stellten die Polizisten bei der Durchsuchung eine geringe Menge an Cannabis sicher. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aurich wurde im Klinikum eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen den Mann wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Die Polizeiinspektion Leer/Emden sucht nun nach Zeugen zu der exhibitionistischen Handlung. Hinweise nimmt die Polizei in Emden entgegen.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
TIPPSPIEL-ANMELDUNG
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN