Emden
Energiewende

Erste Probebohrungen in Emden

Amprion treibt die Planungen für die Stromtrasse zwischen Emden und Osterath voran.

Von Jens Voitel

Emden. Wohl zwischen Ende September und Anfang Oktober wird der Netzbetreiber Amprion zwischen Petkum und Borssum zwei Probebohrungen vornehmen. Sie gehören zu einer Reihe von insgesamt 40 Bohrungen auf einer Länge von 138 Kilometern allein in Niedersachsen, mit der Amprion die unterschiedliche Bodenbeschaffenheit entlang der möglichen Trasse für die geplante Gleichstromverbindung A-Nord untersuchen will. Auf dieser Trasse, über deren endgültigen Verlauf noch die Bundesnetzagentur entscheiden muss, wird ab 2025 der auf See erzeugte Windstrom über Emden in den Westen Deutschlands transportiert werden.

Mehr dazu lesen Sie im ausführlichen Bericht der Emder Zeitung vom 7. September sowie im ePaper für Apple und Android.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
Anzeige

DER EZ-PODCAST

TIPPSPIEL-ANMELDUNG

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN