Emden

Emder DRK fieberhaft auf der Suche nach Ausbildern

Am Sonnabend stellten die Helfer im Stadtgarten einen Teil ihrer Arbeit vor. Von EZ-Redakteur AXEL MILKERT Tel. 0 49 21 / 89 00 410

Emden. Der Emder Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) benötigt dringend Ausbilder für den Erste Hilfe-Bereich. Das sagte Lothar Lübben, selbst Ausbilder beim DRK, am vergangenen Sonnabend im Gespräch mit der Emder Zeitung.

Die Herausforderungen in der Ersten-Hilfe-Ausbildung sind für das DRK in den vergangenen Jahren immer größer geworden. Neben der Ersten Hilfe für Führerscheinerwerber gibt es inzwischen Erste-Hilfe-Training, Erste Hilfe am Kind, Erste Hilfe freshup und Erste Hilfe für Sportgruppen. Außerdem werden nach wie vor betriebliche Schulungen durchgeführt.

Um das Angebot in der jetzigen Qualität aufrecht erhalten zu können, benötige man Menschen, die das notwendige Wissen vermitteln, sagte Lübben. So sucht das DRK Interessierte, die in der Ersten Hilfe versiert und in der Lage sind, erwachsenengerechten Unterricht zu gestalten. Die Ausbildung dauere zwölf bis 18 Monate und ende mit einem einwöchigen Abschlusslehrgang auf der DRK-Landesschule in Bad Pyrmont, erläuterte Lübben.

Acht Helfer der DRK-Bereitschaft Emden Stadt standen am Sonnabendvormittag im Stadtgarten Rede und Antwort. Das DRK hatte zum zweiten Helfertag eingeladen. Dort konnten Passanten kostenlos ihren Blutdruck messen oder sich an einer Übungspuppe die richtigen Handgriffe für Wiederbelebungsmaßnahmen zeigen lassen.

Bereitschaftsleiter Theo Schoon präsentierte den neuen Krankentransportwagen (KTW), der im vergangenen Jahr angeschafft wurde. Bis zu sechs Verletzte kann die Besatzung dieses KTW versorgen. Das Fahrzeug ergänzt den Fuhrpark der Bereitschaft, die ferner über einen Mannschaftstransport- und einen Gerätewagen verfügt. Auch der Rettungsdienst hatte einen Krankenwagen für Präsentationszwecke zur Verfügung gestellt.

Wer wollte, konnte Infomaterial mit nach Hause nehmen. Der Helfertag ist schließlich auch ein Werbetag für das DRK. Helfende Hände, sagte Schoon, würden im Roten Kreuz immer gebraucht. Und das nicht nur im Ausbildungsbereich.

Kommentare
FOLGEN SIE UNS
ALLE INFOS ZUR WAHL
Anzeige

KONTAKT ZU UNS

Sie ziehen um oder es gibt Probleme bei der Zustellung? Dann finden Sie Hilfe in unserem Servicebereich

Zum Servicebereich

Sie möchten direkten Kontakt zu einer Abteilung aufnehmen oder haben Anregungen? Dann finden Sie im Kontaktbereich die passende Adresse

Zum Kontaktbereich

AM SEEHAFEN

DER EZ-PODCAST

Aktuelles und Hintergründiges aus Emden und umzu.